Startseite Alt+0Navigation Alt+1Inhalt Alt+2Kontakt Alt+3Sitemap Alt+4Suche Alt+5

Moritz Erni, Ehrenpräsident ZMP

 
 

 
Name Moritz Erni
Ort 6017 Ruswil
Funktionen in der Genossenschaft ZMP
  • Ehrenpräsident ZMP
Meilensteine in der Genossenschaft ZMP
  • Im Vorstand ZMP 1985 - 2012
  • Präsident ZMP 2003 - 2012
  • Verwaltungsratspräsident ZMP Invest AG 2006 - 2012
  • Mitglied Verwaltungsrat Emmi AG 2003 - 2012
  • Vizepräsident Verwaltungsrat Emmi AG 2006 - 2012
  • Vorsitz Ausschuss Personelles ZMP 2005 - 2012
E-Mail

Kontakt

 
 

Wahl zum Ehrenpräsidenten ZMP

Auf die ordentliche Delegiertenversammlung vom 17. April 2012 ist Moritz Erni als Präsident der Zentralschweizer Milchproduzenten ZMP zurückgetreten. Er hat für die Genossenschaft und für die Milchproduzenten sehr viel geleistet. In Anbetracht seiner Verdienste um die Zentralschweizer Milchproduzenten hat die Delegiertenversammlung Moritz Erni zum Ehrenpräsidenten der ZMP ernannt. Diese Ehrung steht für Anerkennung seiner geleisteten Arbeit.

 

Ein Rückblick auf die Verdienste von Moritz Erni im Interesse der Milch und der ZMP

Am 2. Mai 1985 hat Moritz Erni als junger Meisterlandwirt seine Laufbahn beim damaligen Zentralschweizerischen Milchverband Luzern (MVL) angefangen. Er ist einstimmig als Nachfolger von Alois Fischer, Buttisholz, in den Vorstand gewählt worden. Seit dem Rücktritt von Franz Jung im Jahre 2003 führte Moritz Erni als Präsident die Zentralschweizer Milchproduzenten ZMP.

 

Bis 2005 nahm Moritz Erni Einsitz im Verwaltungsausschuss, ab 2005 in den Ausschüssen Controlling und Milchgeschäft ZMP und war als Vorsitzender des Ausschusses Personelles tätig. Ebenfalls war er Mitglied der beiden Arbeitsgruppen Molkereimilch und wettbewerbsfähige Käsereien ZMP. Mit der Übernahme des Präsidiums der ZMP haben sich folgende Funktionen innerhalb der Emmi AG ergeben: Mitglied des Verwaltungsrates und seit 2006 Vizepräsident Verwaltungsrat Emmi AG, Mitglied im Personalausschuss und Agrarbeirat Emmi AG sowie im Stiftungsrat des Wohlfahrtsfonds der Emmi AG.

 

Auf schweizerischer Ebene hat Moritz Erni seine Kompetenzen im Vorstand und als Mitglied des Vorstandsausschusses SMP einbringen können. Auch als Mitglied der Landwirtschaftskammer des Schweizerischen Bauernverbandes SBV und als Delegierter des SBV war sein Fachwissen gefragt. Beim Zentralschweizer Bauernbund ZBB war Moritz Erni ebenfalls im Vorstand und im Ausschuss vertreten. Diese zahlreichen Ämter haben einerseits eine Fülle an Arbeitsstunden, aber auch einen enormen Erfahrungsschatz und ein weitreichendes Beziehungsnetz über die Grenzen der Land- und Milchwirtschaft hinaus mit sich gebracht.

 

Moritz Erni hat viele Veränderungen miterlebt. Die Umstrukturierung vom Zentralschweizerischem Milchverband MVL zur ZMP hat er als Vorstandsmitglied mitgeprägt. Der vorzeitige Ausstieg aus der Milchkontingentierung im Jahre 2006 war eine weitere grosse Herausforderung. Unter der Führung von Moritz Erni ist die ZMP zu einer Genossenschaft mit Direktmitgliedschaft, der Milchproduzenten reorganisiert worden.

 

Im Jahre 2006 erfolgte die Gründung der ZMP Invest AG, wo Moritz Erni das Präsidium des Verwaltungsrates übernahm, welches er mit seinem Rücktritt im 2012 ebenfalls abgab.

 

Im 2007 durfte die ZMP ihr 100-Jahr-Jubiläum feiern. Ein gelungener Anlass, der allen in bester Erinnerung geblieben ist.

 

Im Vorfeld der definitiven Aufhebung der Milchkontingentierung per 1. Mai 2009 ist es in der Schweizerischen Milchwirtschaft zu sehr kontroversen Diskussionen gekommen. Auch im Vorstand ZMP kam es zu Differenzen in den Führungsgremien über die strategische Ausrichtung. Nach der Delegiertenversammlung 2009 erfolgte einen Neuausrichtung der Strategie ZMP mit Konzentration auf das eigene Unternehmen Emmi "Mit Emmi in Zukunft wachsen".

 

Im Jahre 2011 konnten die ZMP-Mitglieder mit der Rückvergütung Emmi Erfolg erstmals direkt vom Emmi-Erfolg profitieren.

 

Mit der Umsetzung der Reorganisation der Geschäftsstelle im September 2009 und dem Abschluss des Reorganisation ZMP "Fit für die Zukunft" im 2012 hat Moritz Erni das letzte Grossprojekt abschliessen können. Im Zuge der Verkleinerung des Vorstandes hat nun auch Moritz Erni sein Amt in jüngere Hände übergeben.