15.01.2018

Zuteilung Monatsvertragsmenge

Die Monatsvertragsmenge für Direktlieferanten ZMP wird im Januar 2018 neu berechnet.

 

Lieferanten Milch Suisse Garantie
Im Januar 2018 wird die Monatsvertragsmenge aufgrund der Produktion 2017 neu berechnet. Der Zuteilungsmechanismus ist wie folgt:

  • Die durchschnittliche monatliche Milchlieferung vom 1. Januar bis 31. Dezember 2017 gilt ab 1. Januar 2018 als neue Monatsvertragsmenge.
  • Ist die durchschnittliche monatliche Milchlieferung in dieser Periode kleiner als die Monatsvertragsmenge im Dezember 2017, bleibt die Monatsvertragsmenge unverändert. Das heisst, es erfolgen keine Kürzungen.
  • Um Missbräuche zu verhindern, erfolgt bei der Berechnung der neuen Monatsvertragsmenge eine Kürzung der Zuteilung, wenn die Monatsvertragsmenge im Dezember 2017 kleiner ist als im Januar 2017.
  • Diese Zuteilung gilt nur für Direktlieferanten von Milch Suisse Garantie.Die Zuteilung kann erst durchgeführt werden, wenn die Milchgeldabrechnung für den Monat Dezember 2017 abgeschlossen ist.


Lieferanten Biomilch Knospe
Die Produktion Biomilch Knospe der Monate Juli, August, September und Oktober 2017 ist die Basis für die Zuteilung von zusätzlicher Monatsvertragsmenge per 1. Januar 2018. Es werden dabei keine Monatsvertragsmengen gekürzt. Massgebend für die Zuteilung ist die Differenz zwischen der Milchproduktion der Monate Juli bis Oktober 2017 und die Summe der Monatsvertragsmenge im gleichen Zeitraum.
Bei der Erhöhung der Monatsvertragsmenge steht im Vordergrund die Produktion der Sommermilch zu stärken. Die Lieferanten Biomilch Knospe wurden über  die Monatsvertragsmengenzuteilung im Dezember 2017 bereits informiert.