Propionsäurebakterien

Was sind Propionsäurebakterien?

Propionsäurebakterien wachsen sehr langsam, unter Luftausschluss und sind tolerant gegenüber hohen Temperaturen. Erst über 60 °C werden sie nach einigen Minuten abgetötet. Schon 20 bis 30 Propionsäurebakterien pro ml können bei der Hart- und Halbhartkäsefabrikation erhebliche Schäden verursachen (Nachgärung, Blähungen, Geschmacksveränderungen). Prop.Bakterien kommen im Boden und im Darm der Tiere vor und können von dort in die Milch oder in die Melkanlage gelangen. 

Die Beanstandugsgrenzen liegen beim Sbrinz AOP bei 10 Keimen/ml, bei Le Gruyère AOP bei 20 Keimen/ml und beim Emmentaler AOP und bei Halbhartkäsen bei 30 Keimen/ml. Bei Beanstandungen ist es wichtig die Melkberatung frühzeitig zu kontaktieren.