Startseite Alt+0Navigation Alt+1Inhalt Alt+2Kontakt Alt+3Sitemap Alt+4Suche Alt+5

Entnahme von sterilen Milchproben für Mastitis-Diagnostik

 
 
 

 

Mit einer korrekten Probenahme, sauberen Beschriftung, guter Kühlung und raschem Transport der Proben können Fehldiagnosen weitgehend vermieden werden.

 

Notwendiges Material

  • Schalmtestschale und Schalmtestlösung
  • Sterile Proberöhrchen mit Schraubverschluss (10ml), erhältlich beim Labor oder Tierarzt
  • Einwegmaterial zur Zitzenreinigung
  • Zitzen-Desinfektionstüchlein oder Watte und Alkohol (70%-80%)

 

Vorgehen

1.  Kühe mit Schalmtest kontrollieren: Vorgehen: Erste 2 – 3 Strahlen Milch in die Schalmtestschale melken und Schalmtest durchführen
2.  Die betreffenden Zitzenspitzen mit dem Desinfektionstüchlein oder Watte mit Alkohol gründlich desinfizieren 
3.  Sterile Milchprobefassung: Verschluss des Proberöhrchens entfernen und so halten, dass die Innenfläche nach unten gerichtet ist. Bei der Probeerhebung mehrerer Viertel mit der nächststehenden Zitze beginnen und mit der entferntesten Zitze enden  
4.  Darauf achten, dass vom Haarkleid des Tieres kein Staub in das Proberöhrchen oder den Verschluss gelangt.
5.  Proberöhrchen fast waagrecht halten und darauf achten, dass die Zitzenspitze nicht mit dem Proberöhrchen in Berührung kommt  
6.  Milchprobe fassen  
7.  Proberöhrchen fest verschliessen, beschriften, kühlen und möglichst schnell weiterleiten. Die Milchproben können auch tiefgefroren werden, falls die Untersuchung später erfolgen soll.

 

 

 

 
 

Links